Jahresbericht 2020/21 der Präsidentin

27.08.2020

Infoanlass mit Apero


Nachdem ich am 26. Juni an der Generalversammlung von euch als Präsidentin gewählt wurde und ein paar Tage danach das Amt von Thomi übernahm, gab es einiges zu tun. Denn es war klar, dass es wegen der Corona-Pandemie nicht ein Vereinsjahr wird, wie wir uns das gewohnt sind. Da der Bundesrat viele Schutzmassnahmen verlangte, haben wir mit Hilfe der Angaben des Blasmusik-Verbandes ein Schutzkonzept auf die Beine gestellt. Damit wir beruhigt unsere Proben abhalten konnten, fehlte uns lediglich noch ein grösseres Probelokal. Dazu mussten wir die Gemeinderatsmitglieder davon überzeugen, dass sie uns einen grösseren Proberaum für diese Zeit kostenlos zur Verfügung stellen. Es war nicht einfach aber wir haben es geschafft und ich durfte am 27. August bei einem gemeinsamen Apero vor der Sekundarschule euch Mitglieder endlich darüber informieren, wie wir unser Vereinsleben aufrechterhalten können.

Es bereitete mir sehr grosse Freude, dass viele Lumpis erschienen und wir uns beim Apero gemütlich unterhalten konnten.



10.09.2020

1. Guggenprobe


Am 10. September war es dann endlich soweit, unsere erste Guggenprobe fand statt. Hochmotiviert starteten wir in die Probe, obwohl wir noch nicht wussten, ob die Fasnacht 2021 überhaupt stattfinden konnte. Hauptsache man sieht sich, kann musizieren und hat es lustig zusammen.



17./18.10.2020

Intensivweekend im Gemeindesaal


Da wir das 1. Intensiv-Weekend in Mont Dedos leider absagen mussten, freuten wir uns umso mehr auf das 2. Intensiv-Weekend im Gemeindesaal in Zwingen. Nach kurzer Einführung über das Schutzkonzept fürs Wochenende studierten wir mit vollem Elan neue Lieder ein. Die Küchenmannschaft verpflegte uns zum Zvieri mit feinen Hot-Dogs. Die Registerproben liefen sehr effizient ab und wir hatten am Abend zwei Lieder schon sehr gut im Griff. Zum Nachtessen gab es Salat mit Ragout, selbst gemachten Spätzli und Rotkraut. Auch das Dessertbuffet war wie immer sehr lecker. Vielen Dank an alle Mitglieder, welche etwas dazu beigesteuert haben und natürlich an die ganze Küchenmannschaft. Nach dem Essen sassen wir gemütlich zusammen und spielten bis in die frühen Morgenstunden Montagsmaler und andere Spiele. Eine Handvoll Lumpis haben sogar durchgemacht und unser Probemitglied Anina hat damit die Feuertaufe bestanden. JAm Sonntag gab es zum Start wieder ein feines Aperobuffet, welches wir in vollen Zügen genossen und dann gestärkt in die Proben starteten.

Dank dem grossartigen Einsatz von unserem Tambourmajorteam Sabrina und Philippe und der Unterstützung der Muko gelang es uns zum ersten Mal, dass wir am Sonntagmittag vier Lieder schon sehr gut spielen konnten. Dieses Wochenende hat echt Spass gemacht und es macht Freude zu sehen wie alle motiviert sind. Ihr seid spitze Lumpis! J



17.10.2020

Sujetversammlung


Der Vorstand beschloss vorerst die Sujetversammlung zu verschieben, da noch nicht viele Informationen über das Stattfinden der Fasnacht 2021 vorlagen.



19.10.2020

Unterbrechung der Musikproben


Die Situation rund um Corona spitze sich immer mehr zu, was der Vorstand kritisch beobachtete und deshalb die Proben für mindestens zwei Wochen zur Sicherheit aller Mitglieder einstellte.



28.10.2020

Absage Guggenmusikproben durch BAG


Der Bundesrat gab bekannt, dass bis auf weiteres keine Musikproben mehr stattfinden dürfen.



10.11.2020

Absage der Sujetversammlung


Da die Fallzahlen in unserer Region immer noch anstiegen, entschloss der Vorstand, die Sujetversammlung abzusagen. Trotz allem hofften wir nach wie vor, einen Plan B an der Fasnacht durchführen zu können.



21./22.11.2020

Raclettestube Weihnachtsmarkt Zwingen


Leider fiel auch der Weihnachtsmarkt der Corona-Pandemie zum Opfer. Hoffen

wir, dass der Weihnachtsmarkt 2021 wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann.



19.12.2020

Absage Plan B für Fasnacht 2020


Wahnsinn, aber leider wahr: Wir mussten auch unseren Plan B für die Fasnacht begraben.



11.02.2021

Schmutziger Donnerstag


Auch wenn schon vermutet, nur herrschte Klarheit: Die Pandemie hat es fertig gebracht, dass unsere Fasnacht nicht stattfinden kann. Alle Anlässe wurden abgesagt.



16.02.2021

«Näni» Werner Scherrer-Fürst, unser Ehrenmitglied und Fahnengötti und ist verstorben


Sehr schweren Herzens musste ich euch über den Tod von unserem Näni informieren. Es macht mich unendlich traurig, dass er nicht mehr bei uns ist. Ich war vier Jahre alt als Näni ein Lumpi wurde. Ein Buch könnte ich schreiben über sehr viele schöne Momente, die wir mit ihm erleben durften. Er hat uns alle immer wieder zum Lachen gebracht, war im Wagenbau dabei, lange im Vorstand und hat das Präsidentenamt übernommen, als mein Grossvater schwer krank wurde. Dieses Amt hat er sehr viele Jahre mit voller Leidenschaft und Herzblut ausgeübt. Nach der Gründung der Guggenmusik hat Näni von Anfang an Tschinellen gespielt und ist diesen auch bis zum Schluss treu geblieben. Näni hat mir auch das Tanzen beigebracht. Am Schluss war er mit Toni als Schnitzelbankgruppe unterwegs. Er war einer unserer grössten Fans, als er selbst nicht mehr aktiv Fasnacht machen konnte und war überglücklich, als er letztes Jahr Fahnengötti wurde.


*Näni i vermiss di, du blibsch i eusne Herze*



08.04.2021

Hochzeit Zoe & Philippe

Bei strahlend Himmel gaben sich Zoe und Philippe auf dem Standesamt in Arlesheim das JA-Wort. Leider konnten wir Sie wegen Corona nicht mit unseren Lumpiklängen begleiten. Im engsten Familienkreis hatten wir aber trotzdem ein schönes Fest, an dass Sie sich sicher immer erinnern werden

29.09.2021

Schlusswort


Was für ein Vereinsjahr!

Als ich das Präsidentenamt antrat, hätte ich nie gedacht, dass die Corona-

Pandemie das ganze Vereinsjahr so auf den Kopf stellen würde. Wir vom Vorstand haben immer nach einer bestmöglichen Lösung gesucht, um unser Vereinsleben aufrecht zu erhalten, bis es wirklich nicht mehr ging.


Auch wurde mir im Vereinsjahr 20/21 wieder einmal bewusst wie nahe Glück und Leid zusammen liegen. Trotz allem bin ich voll motiviert und freue mich auf ein hoffentlich ganz normales Vereinsjahr 2021/22 mit vielen unvergesslichen Erlebnissen.


Eure Präsidentin

Bea Scherrer